18.10.2011 - Medienmitteilung
Einsprache gegen die Ski-Infrastrukturanlagen Andermatt-Sedrun

Mängel im Planungsverfahren – massloser Gigantismus

Eine Verbindung der Skigebiete Nätschen-Andermatt und Sedrun kommt für die Umweltverbände nach wie vor in Frage. Doch das Tempo und die fehlende Sorgfalt bei der Planung dieses komplett neuen Gross-Skigebiets in den Schweizer Alpen sind fragwürdig. Gegen die Ausmasse des Projekts und die Mängel in den Planungsunterlagen reichen die Umweltverbände Einsprache beim Bundesamt für Verkehr ein. Das Projekt soll aus Sicht der Verbände verkleinert werden.

6.7.2011 - Medienmitteilung
Richtplananpassung Skiinfrastrukturanlagen Urserental/Oberalppass

Die Regierungen von Uri und Graubünden haben gegen die Umweltverbände entschieden

Die Umweltorganisationen WWF, Pro Natura und Mountain Wilderness haben mit einem Brief vom 29. Juni, die Kantonsregierungen von Uri und Graubünden aufgefordert, zurzeit von der Beschlussfassung zum Richtplan Skiinfrastrukturanlagen Usern/Oberalppass abzusehen. Gestützt auf das Raumplanungsgesetz des Bundes forderten Sie eine Wiederholung der öffentlichen Mitwirkung (Auflage) mit vollständigen Unterlagen. Die beiden Regierungen haben anders entschieden und scheinen damit auf Konfrontation mit dem Umweltverbänden gehen zu wollen.

Seite 8 von 8